Drei Tage Programm Kunstflug

.

Programm

Hier findet Ihr das Programm als PDF-Download.

Programm Freitag, 15. Mai ansehen
Programm Samstag, 16. Mai ansehen

Do. 14. Mai

Alle Veranstaltungen am 14. Mai 2015
 VISITOR CENTER
(Feuerwache Halle)
CAFE VIP-LOUNGE
(Feuerwache Studio)
TERMINAL 1
(Feuerwache BBK-Raum 1)
TERMINAL 2
(Feuerwache BBK-Raum 2)
BORDKÜCHE
(Feuerwachen Cafe)
EXTERN COUNTER
(Einraumhaus)
ThemaMetropolregionCafelounge / BordkinoSupportSupportSupport ARTIST COLLABORATION
9:00Check-in / Boarding

inkl. Sound-Announcement von Pipilotti Rist
10:00Performance: Life as an Artist
Kurzperformance nach David Henderson
Begrüßung
Jan-Philipp Possmann
(Moderation)
ab 10 Uhr: Café VIP-Lounge
(geöffnet bis zum Ende der Veranstaltung)
10:00-17:00 Uhr
Slideshow:
GAAG Guerrilla Art Action Group
Jan van Raay
(Fotografin, Oregon USA)
Fotos der Aktionen von
Guerrilla Art Action Group (New York) in den 60er Jahren
10:30Vortrag: Baden-Württemberg:
Ein Ort für Künstler/-innen?

Vorstellung einer Studie
von 2013
Ramona Wegenast und
Regina Fasshauer
(Leitung Kunstbüro der Kunst­stiftung Baden-Württemberg)
11:00(Kaffeepause)
11:30Vortrag: Vom Nichtberlinern
Prof. Dr. Christian Janecke

(Kunsthistoriker HfG Offenbach) über die Chancen der Provinz
12:30ZWISCHENLANDUNG
(Mittagspause)
12:30 Uhr | Kino: Art Inconsequence – Advanced Vandalism
Der Film zum Buch von Sarah Pflüger und Robert Kaltenhäuser wurde zum zweitbesten Graffitifilm der 2000er gewählt (nach Dirty Handz III) und hat damals wie heute so einige von der Graffitiszene selbst­auferlegte Regeln über den Haufen geworfen. (Der Autor des Films Robert Kaltenhäuser ist am morgigen Freitag mit einem Vortrag vertreten).
13:30Vortrag:
Offene Szene Heidelberg

Werner Schaub (Künstler und BBK Bundesvorsitzender) über das Heidelberger Forum für Kunst
14:00–17:00 Uhr | Chrashkurs Portfolio: Bewerbungsmappe und Juryverfahren
Andreas Koch (Künstler,
Grafiker, Kataloggestalter,
ehemaliger Galerist,
Herausgeber des Magazins vonhundert und war 2000 Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg)
14:00–17:00 Uhr |Workshop:
Wie Redaktionen ticken – Pressearbeit für
Künstler/-innen

Adrienne Braun
(Kulturjournalistin, Kunstkritikerin und Kolumnistin in Stuttgart, sie schreibt für die Stuttgarter Zeitung, Süddeutsche Zeitung und ist Korrespon­dentin des Kunst­magazins ART)
14:00–16:00 Uhr |Support:
Individuelle Künstlerberatung
Regina Fasshauer
(Kunstbüro der Kunst­stiftung Baden-Württemberg)
Dauer je Beratung ca. 30 Min.
nach vorheriger Termin­absprache

14:00–16.00 Uhr |Support:
Individuelle Künstlerberatung
Ramona Wegenast
(Kunstbüro der Kunst­stiftung Baden-Württemberg)
Dauer je Beratung ca. 30 Min.
nach vorheriger Termin­absprache
14.00
14:30Performance:
Johanna Baumgärtel,

(Mannheim)
15:15Vortrag:
Bedingungsloses Grundeinkommen für Künstler/-innen

Adrienne Goehler (ehemalige Präsidentin der Hochschule der Bildenden Künste Hamburg und Wissenschaftssenatorin in Berlin)
16:00Diskussion mit allen Teilnehmer/-innen sowie zwei Lotsenteams u. a. mit
Prof. Dr. Christian Janecke (HfG Offenbach),
Helen Heberer
(Landtagsabgeordnete SPD), Robert Montoto (Kuturbüro MRN),
Philipp Morlock (Künstler),
Gabriele Oßwald (zeitraumexit), und Barbara Hindahl
(Künstlerin)
18:00-18.30 Uhr I
Vorstellung blogART - Termine & Informationen zu Kunst & Kultur in MRN, Dr. Michael Schmitt, Pamela Bogner, Holger Strunk
19:00Anschlussflug nach Wahl zu: Einraumhaus,
Blumenfressersalon,
zeitraumexit oder Strümpfe

zum Seitenanfang

—————————————————-

Fr. 15. Mai

Alle Veranstaltungen am 15 Mai 2015
 VISITOR CENTER
(Feuerwache Halle)
CAFE VIP-LOUNGE
(Feuerwache Studio)
TERMINAL 1
(Feuerwache BBK-Raum 1)
TERMINAL 2
(Feuerwache BBK-Raum 2)
BORDKÜCHE
(Feuerwachen Cafe)
EXTERN COUNTER
(Einraumhaus)
ThemaMetropolregionCafelounge / BordkinoSupportSupportSupport ARTIST COLLABORATION
9:00Check-in / Boarding
inkl. Sound-Announcement von Pipilotti Rist |
danach um 9:45 Performance:
Trompete für Aufgeweckte
Werner Degreif (Bild. Künstler + Musiker)
Begrüßung
Jan-Philipp Possmann
(Moderation)
10:00Vortrag:
Joint exercises – Arbeiten an der Anastrophe

Prof. Georg Winter
(Künstler und Kurator, HbK Saarbrücken)
ab 10 Uhr: Café VIP-Lounge
(geöffnet bis zum Ende der Veranstaltung)
10:00-17:00 Uhr
Slideshow:
GAAG Guerrilla Art Action Group
Jan van Raay
(Fotografin, Oregon USA)
Fotos der Aktionen von
Guerrilla Art Action Group (New York) in den 60er Jahren
10:30(Kaffeepause)
10:45Vortrag: Kunst frisst Geld –
Geld frisst Kunst

Georg Seeßlen
(Journalist und Autor)
11:30Vortrag: Künstler müssen nerven
Heinrich Gartentor
(Künstler und Autor, Schweiz)
12:15ZWISCHENLANDUNG
(Mittagspause)
12:30-14:00 Uhr
Film:
Pussy Riot - A Punk Prayer

Pussy Riot ist ein Kollektiv von Frauen, die in wechselnder Besetzung sich provokant für die Rechte von Frauen, die LGBT-Bewegung und gegen die Administration Putins einsetzen
13:30Performance: Künstlerische Qualität Heinrich Gartentor und sein Kunstprüfgerät nach EWR-Norm13:30–16:30 Uhr
Workshop:
Get Access to Funds«

Wer fördert was, wie und warum?
mit Anne Schreiber, (Kuratorin und Kulturwissenschaftlerin, Dresden), sowie Regina Fasshauer und Ramona Wegenast, (Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg)
14:00Kurzvorträge und Podiumsdiskussion: Networking und Advanced Vandalism
von/mit Julia Lazarus
(Haben & Brauchen, Berlin),
Christian Sist
(Art but Fair),
Robert Kaltenhäuser
(Zelle Asphaltkultur,
Art Inconsequence)
14:30-16:00 Uhr
Support:
Der Künstler stirbt, das Werk auch?

Silvia Köhler (Künstlernach­lässe Mannheim) stellt und beantwortet Fragen rund um Besonderheiten für ältere Künstler/innen.
14.00-14.30 Uhr
Support:
Atelier, Ausstellung, Transport – wie versichere ich richtig?
Referentin: Dr. Cornelia Schertler (Abt. Kunstversicherung, Underwriting, ARTIMA Mannheim
16:30(Kaffeepause)
17:3017:30 Uhr Parade:
Wir machen hier die Kunst!

Künstler/-innen-Parade aller Teilnehmer/-innen
zum Paradeplatz Mannheim und zurück zur Feuerwache,
Musikalische Begleitung:
Mardy Gras.BB
ab 20:00In-Flight-Art-Party

Am Freitag lädt Kunstflug zur großen
Künstler/-innen Party.

Das Künstlerteam um die B-Seite setzt sich
mit den Spielarten moderner visueller Kunst auseinander und erschließt dabei seinen Besucher/-innen neue Strömungen und Perspektiven. Video-Art, Computerkunst, New Media,
Projek­­ionen sowie Licht- und Rauminstalla­tionen werden als tragende Eckpfeiler der Veranstaltung fungieren und für das visuelle Highlight und die richtige Atmosphäre sorgen.

Neben dem artifiziellen Augenschmaus gibt es auch was auf die Ohren – Musikacts von Ardeur & Bella Luna und Jersch2000.
Analoge (Toy-)Synths, Loops, DJ-Tools, Bass,
Stimme und Effekte aus dem DigiTal des Todes
führen die beiden Elektro-Dilettanten und Ex-Art-Rocker der Formation »My Baby Wants To Eat Your Pussy« zu In-Flight-Art-Party

Lo-Fi-Wave-Hymnen.*
(*Zwischenraum Mannheim)

und als Special: Interim DJ Eric Carstensen
Zu späterer Stunde führt die Party direkt ins Epizentrum der Dubstepszene. In der Feuerwachen­halle tobt ein Inferno aus Wobble,
Strobo und Breakbeats. An vorderster Front ­dieses Club Riots steht Dubstairs Resident Jersch 2000 – it‘s better to start banging!**
( **Schneckenhof.de)

Doch nicht nur Licht und Musik sollen an diesem Abend Eure Sinne verwöhnen: Als künstlerische Highlights werden verschiedene Performances gezeigt, unter anderem eine Performance von Silvia Szabó oder »EXERCISES FOR THE RESERVES« Performance für vier Alphornbläser und einen Performer von Wolfgang
Sautermeister, Raphael Maier-Roquette,
Werner Wolf, Wolf Rüdiger Würz und
Günther Keller.
Eintritt für Mitflieger frei!









   

zum Seitenanfang

—————————————————-

Sa. 16. Mai 2015

Cafe-Vip Lounge (Feuerwache Studio)

11:30 Uhr: Round-Table Diskussion mit Brunch

Um Anmeldung für den Round-Table Brunch wird gebeten (Anmeldung 3. Tag auf der Website)

  • Julia Philippi (Galerie Philippi, Heidelberg)
  • Dr. Dietmar Schuth (Kunstvereine Worms und Schwetzingen)
  • Sabine Schirra (Kulturamt Mannheim)
  • Benedikt Stegmayer (Beauftragter Bildende Kunst)
  • Dr. Juliane Huber (Freie Kunstakademie Ma.)
Kunstflug: Festival • Tagung • Aktionen | Freie Szene Bildender Künstler/innen in der Metropolregion Rhein-Neckar